Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Heimatfreunde-Aussig
Zurück zur Homepage der Heimatfreunde

Gästebuch der Heimatfreunde Aussig
( 517 Personen sind seit dem 19.Oktober 2002 eingetragen. )


Bitte tragen Sie sich ins Gästebuch ein.

Name:
E-Mail:
Homepage:
Herkunft:
Bild oder Datei: (Max. 50MB)
Ihr Kommentar:




377)
E-Mail: baerbel.suchland at t-online.de
--
Können Sie mir helfen?
Bin auf der Suche nach Franz Schoffer
aus Türmitz (wahrscheinlich schon
verstorben) und seinen Kindern.
Können Sie mir eine Adresse geben?
Für Ihre Hilfe im voraus besten Dank.


376)
E-Mail: e.gruenfeld at web.de
--
Hallo Frau Opitz,

bin ebenfalls in Türmitz geboren und auch dort in die Schule gegangen, anschließend dann in Usti nad Labem in die SES, Parizska ulice.

Ich bin mir ganz sicher, dass Ihre und meine Eltern sich gekannt haben. Wir sind 1966 nach Bensheim gekommen. Davor waren wir ca. 1 Woche in Nürnberg und meine Eltern haben damals die Familie Doskocil besucht.

Es wäre schon, von Ihnen etwas zu hören.

Herzliche Grüße

Eva Grünfeld

375)
E-Mail: krista.opitz at myway.de
--
geboren in türmitz (trmice / okres usti nad labem) geb. doskocilova, schwester hanna.
opa: anton brettschneider, mama erika doskocilova (lebt noch), geb.brettschneider.
seit 1950 verheiratet mit walter doskocil (verstorben 1970).
würd mich über kontakt freuen, etwas über leute und türmitz / aussig zu erfahren.
meldet euch, ok? beantworte alle mails... bis bald! besuchte die zakladni skola in der
tyrsova ulice unter der leitung des direktors / reditel "pan vorisek"... vzpomina si
nekdo na stare casy?

gruss, krista opitz

374)
E-Mail: thomas.koppe at boehmisches-erzgebirge.cz
Homepage: http://www.boehmisches-erzgebirge.cz
--
Da hier der Name Rillich aufgetaucht ist, möchte ich fragen, ob jemand weiß, wo
das Foto augenommen wurde. Vermutlich Gegend um Teplitz - Eichwald.

Mit heimatlichem Gruße Thomas L. Koppe

373)
E-Mail: mariposa1976 at web.de
--
Meine Oma stammt aus Unter Polaun, ich bin auf Ihre Internetseite gestoßen, weil ich Ihre Schwester Paula Pfeifer geb. Zimmermann suche. Sie ist hier in einer Liste aufgelistet. Wissen Sie wie ich, Sie erreichen kann und ob Sie noch lebt. Ich möchte Sie sehr gern kennenlernen.

372)
E-Mail: peter_kern at o2.co.uk
--
Meine Eltern stammten aus Sudetenland.Vater war ein Deutscher und Mutter war eine Tschechin.
Sie sind in 1938 als Fluechtlinge nach England gekommen.

371)
E-Mail: Ing.Lill at gmx.de
Homepage: http://www.baustoffe-Lill.de
--
Letzte Woche Freitag wollten wir Freunden einen angenehmen Mittag bereiten, ein Ziel, wo sowohl schöne Aussicht, als auch gute Gastronomie ist.
Was lag also näher, als die Ferdinandshöhe in Aussig als Ziel anzusteuern.
Die wunderschöne Aussicht hatten wir und auch genügend Platz im Restaurant.
Wir wurden plaziert, leider waren die Plätze am Fenster mit guter Aussicht bereits reserviert.
Da kann man nichts machen. Eine unserer Gäste Herr Dr. Wenzel wollte sich sogleich ein Schwarzbier der Marke Breznák bestellen.
Dies war leider gerade nicht im Angebot.
Dann kam die Speisekarte, leider waren nur welche in Tschechisch vorhanden,
der Trend in grenznahen Regionen Deutschlands auch tschechische Speisekarten
in den Gaststätten zu haben, wird leider in diesem First Class Restaurant nicht
erwiedert.Wir bestellten Dank meiner Sprachkenntnisse die richtigen Speisen und
freuten uns zunächst auf die Suppen.
Diese kamen dann auch nach angemessener Wartezeit.
Leider fehlten zu unserem Glück nur noch die Löffel,
auch Gewürze mussten wir erst bestellen.
Das gastronomische Zugpferd ist Tafelspitz.
Gut gemacht, da kann man nicht meckern, meckern tat widerum einer unserer Gäste
der Lachsforelle bestellt hatte.
Das war mehr ein Essen mit Betriebsrestaurantsniveau.
Insgesamt waren wir sehr unzufrieden und werden
wohl in absehbarer Zeit dort nicht m ehr einkehren.
Auch die Gestaltung des Gastraumes erscheint uns
ungemütlich, mehr wie ein Betriebsrestaurant.
Ob da noch viele Gäste kommen werden ? zumal ja auch die tschechische Küche fast gänzlich verschwunden ist...

370)
E-Mail: Werner_Reichelt at t-online.de
--
Guten Tag an die Redaktion des Aussiger Boten,

leider konnte ich auf Ihrer Homepage kein Kontaktformular des Aussiger Boten finden, deshalb
möchte ich Ihnen auf diesem Weg mitteilen, daß mein Vater:

Manfred, Ernst Reichelt, geb. am 17.07.39 in Aussig (Schönpriesen, Rosengasse)
am 05.11.2012 in D-78120 Furtwangen verstorben ist.

Seine Eltern : Ernst Reichelt (gest. 1969) und Margarethe Reichelt (gest. 1989)
waren Abonnenten des Aussiger Boten bis 1989.

Ich würde mich freuen, wenn Sie im Aussiger Boten eine entsprechende Nachricht abdrucken könnten.
Sollten dadurch Kosten entstehen, bitte ich um Info und Rechnung an die o.g. mail Adresse.

Vielen Dank.

Werner Reichelt
Esslingen, Deutschland

369)
E-Mail: brigitte.amschl at gmail.com
--
Wiederholung des Gästebucheintrages wegen Änderung der Emailadresse:106) Brigitte Amschl geb. MattlAussig an der Elbe3.März 2007 um 19:24 Uhr
IP Adresse: 193.109.140.125,62.218.172.103


Brigitte Amschl geb. Mattl aus Österreich

Beim Stöbern im Internet habe ich diese Seiten entdeckt und freue mich riesig, etwas mehr über meine Geburtsstadt erfahren zu können.

Ich bin am 6.September 1941 in Aussig geboren und habe mit meiner Mutter Hermine MATTL (+ 2004) und einer Schwester in Schreckenstein, Humboldtstrasse 255 gewohnt.

Mein Vater (er ist leider auch schon verstorben) Josef Mattl, war Tischlermeister und hat ab 1938 in einem kleinen Möbelgeschäft am Hauptplatz in Aussig gearbeitet, anschliessend bei einem Architekten, der am Rathausbau
mitgearbeitet hat.

Dieses Ehepaar hatte einen Adoptivsohn und einen Sohn. Wir sind am 29. Juni 1946 mit dem Flüchtlingstransport von
Aussig weg und - weil mein Vater nach Kriegsende in der Steiermark geblieben ist - hier gelandet.
Von folgenden Bewohnern der Humboldtstrasse hat mir meine Mutter erzählt:
Frau FRIEDRICH - hatte 2 Söhne.

Frau PELIKAN - hatte Sohn Dieter Jg. 1941.

Frau WATZKE - hatte Tochter Angela.

Hilde FRANK - am Dachboden wohnte Anna (wollte immer in die Schweiz!).

Frau WEISSHAUPT, war Milchfrau, ihr Mann ist mit unserem Transport fort und hatte einen Bruder in Necheln.

Frau JURIS Jg. ca. 1913 mit Mann ALFRED hatten eine Tochter EVI.

Im Nebenhaus war ein Zahntechniker (Ordination am Hauptplatz) er hatte zwei Töchter und einen Sohn.

Anni KÖNIG hatte Eltern in Schlesien, wo Tochter geboren wurde und hatte 2 Buben.

Diese Zeilen hab ich schon 2002 ins Gästebuch geschrieben.

Da sich aber jetzt schon wesentlich mehr Leute im Internet bewegen, versuche ich es noch einmal.

Vielleicht findet sich jemand zu einem Gedankenaustausch über die Zeit in Aussig

Also - bitte melden!!!!!!
Liebe Grüsse an alle Landsleute!
Brigitte

368)
E-Mail: re_imm at yahoo.de
--
Der Zufall hat mich auf ihre gelungene Homepage geführt, und so mit ihrem Ort bekannt gemacht.
Ich habe viel dazu gelernt. Doch nun mein eigentliches Anliegen. Beim Entrümpeln bei meiner Großmutter fand ich
ein Bild von Hermine Hübel.
Nähere "Forschungen" führten mich nach Aussig, aber jetzt komme ich nicht mehr weiter. Gab es eine Hermine Hübel
in Aussig, oder bin ich auf der falschen Fährte? Würde mich sehr freuen wenn mir jemand etwas darüber sagen könnte.
Vielen Dank im Vorraus. Renate

367)
E-Mail: cpschob at web.de
--
Guten Tag,
zunächst einmal mein Kompliment für Ihre Homepage. Sehr schön!

Auch ich bin auf der Suche und hoffe, evtl. mit Ihrer Hilfe fündig zu werden. Ich suche Infos über meinen Großvater Rudolf Maier, geb.02.09.1904 in Aussig. Sohn des Schneidermeisters Franz Meier, wohnhaft in der Mengsgasse. Rudolf Maier wohnte 1939 in der Resselstr. und war Gastwirt. Er hatte drei Töchter. Ich bin die Tochter der jüngsten Tochter namens Hildegard. Leider wurde ihr von ihrer Mutter nichts über ihren Vater erzählt, so dass sie, außer diesen, keinerlei Informationen über ihn hat.Er ist anscheinend 1941 gefallen.

Vielleicht gibt es bei Ihnen jemanden, der schon einmal etwas über ihn oder seiner Familie gehört hat. Meiner Mutter, ihrer noch lebender Schwester und natürlich auch mir, wären Infos jeglicher Art sehr wichtig.

Ich danke Ihnen für Ihre freundliche Aufmerksamkeit.

366)
E-Mail: seippusa at aol.com
--
Glueckwunsch zu einer ganz tollen und sehr sehr informativen Web-Seite.
Meine Grosseltern (Alfred Rotsch, Hildegard Rotsch geb. Riedel kamen aus Arbesau, Kreis Aussig. Mein Vater Herbert Rotsch wurde dort geboren und ging in Kulm zur Schule. Ich habe shoneinige interessante Sachen hier gefunden. Herzlichen Dank.
Uwe H. Rotsch, Atlanta, Georgia / USA

365)
E-Mail: vajskarel at iol.cz
--
Guten Tag! Mit der Freude habe ich ganz zufällig diese Seiten gefunden. Habe ich folgende Bitte:Zu meinen Vorfahren gehören Maria Anna Bartsch,geb.1748 im Leschtine Nr. 36 und Johann Christopher Preybisch, geb.1747 im Dorf Voitsdorf Nr.24.Diese zwei Leute heirateten am 13.1.1774 im Dorf Leschtine Nr.36. Weitere Schicksäle dieses Ehepaars kenne ich. Sie kamen um Jahr 1795 ins Dorf Skuppa wo eine ihrer Tochter einen Tscheche heiratete. Weiß ich aber gar nichts über ihrer Eltern, die im Dorf Leschtine und Voitsdorf wohnten. Vieleicht wird diese Seiten auch jemand lesen, die seine Wurzeln im Dorf Leschtine, bzw. im Dorf Voitsdorf hat und könnte mir etwas mehr über diese Ortschaften schreiben. Vielen Dank für auch die kleinste Nachricht voraus. Karel Vajs

364)
E-Mail: Ing.Lill at gmx.de
--
Nochmal der Link präziser:
http://www.radiomuseum.org/forum/rundfunksender_me lnik.html

363)
E-Mail: ha-glas at t-online.de
--
Ja,ich schätz mich so glücklich,das Buch zu besitzen...Erbstück meiner Oma...Leider ist ihr handgeschriebenes Kochbuch verschwunden...keiner weiß was...bin darüber natürlich enttäuscht,da doch einige Rezepte drin waren,die ich gern mal kochen würde..Ist jemand aus Leitmeritz hier auf der Seite und kennt zufällig noch meine Mutter?Ruthilt Zankl,mittlerweile 84 Jahre..aber leider nicht mehr so fit,daß sie sich noch an Kochrezepte erinnern kann:-(.Danke für diese Seite..Liebe Grüße Hannelore Glas geb.Zankl

362)
E-Mail: herbertlorenz at gmx.net
--
Möchte alle Aussiger Heimatfreunde ansprechen, welche im Industrieviertel, Fabrikstrasse bis Prödlitz, Fünfhaus, von dem Laurenziweg bis zur Flurenstrasse bis 1945 gelebt haben. Wer kann sich noch an Erlebnisse der damaligen Zeit erinnern. Wäre für jede Zuschrift dankbar.
Mein E-Mail herbertlorenz@gmx.net.

361)
E-Mail: mironb at web.de
--
Noch ein paar ergäönzendeAngaben. Mein Urgroßvater war bei der Polizei. Seine Frau Maria geb. Winter aus Hochofen oder Trinksaifen bei Neudek (Bez.Karlsbad) ist 1945 vertrieben worden und 1962 in Nellingen Württemberg verstorben. Mein Großvater ist seit Juni 1944 in der Nähge von Kiew vermißt, meine Großmutter (bereits versstorben) und meine Mutter wurden ebenfalls vertrieben und kamen nach Thüringen. Bitte Angabern an mironb@web.de. Bin für jeden Hinweis dankbar.

360)
E-Mail: mironb at web.de
--
Ich suche die Geburtsdarten meiner Vorfahren. Mein Urgroßvater Josef Meinelt hat in Aussig gewohnt,. Er ist dort 1924 verstorben. Wer hat ggf. nähere Angaben auch zu seinen Eltern. Seine Mutter ist meines Wissens eine geborene Götz.
Vielleicht kann mir jemand helfen, Geburts-, Sterne- und Eheschließungsdaten zu erhalten.
Wäre sehr schön für mich.

359)
E-Mail: florian.haase at web.de
--
Hallo,

mein Vater ist hier in der Nähe geboren und in Aussig zur Schule gegangen. Soweit ich weiß bis zur dritten Klasse.
Da seiner Vater Eisenbahner war, haben sie "oben in der Eisenbahnersiedlung" gewohnt. Aus Erzählungen weiß ich,
dass sein Schulweg so drei Kilometer lang gewesen sein muss.
Das dann jeden Tag, hin und zurück! Heute würden wir für unsere Kinder das Auto aus der Garage holen! ;-)
Nach vielen Zwischenstationen sind sie dann in Staßfurt gelandet.

Schöne Grüße

358)
E-Mail: josef_schmaeche at web.de
--
Frage eines Neugierigen:"Gibt es noch Landsleute,
die ihre Wurzeln in Wicklitz Haben?"

357)
E-Mail: marina.weinlich at lyke.de
--
Erst jetzt wird mir bewusst, wie tief sich das Erleben meiner Eltern bei mir "eingegraben" hat. Ich sammel nun die Geschichten, die sich um meine Eltern herum abgespielt haben. Mehr zufällig passiert es, dass meine Mama aus der für sie schweren Kriegszeit erzählt. Schade, dass die Geschichten so heimlich erzählt wurden, vor uns Kindern versteckt. Denn ich spüre deutlich, dass ich davon sehr stark geprägt bin. Am liebsten würde ich einen Aufruf machen mit der Bitte: Wer hat meine Familie gekannt, damals, wer hat Eindrücke, Gute und Schlechte. So wie das Leben eben ist. Leider ist es so, dass kaum noch Menschen aus dieser Zeit und den Orten Leben. (Tschochau und KLeimen)-

356)
E-Mail: anja1902 at hotmail.com
--
hallo,

bin auf der suche nach meiner grossmutter marianne hermine klaus, geb. seewald am 26.4.1924 in tuermitz.
war verheiratet mit josef klaus..leider verstorben. sie soll ca. 1947 nach canada gegangen sein. ihre soehne walter und peter klaus leben noch.
mein vater ist walter klaus geb. 1.10.1942 in aussig. ueber jede info waere ich sehr dankbar... mein vater hat sie uebers rote kreuz suchen lassen, aber erfolglos...vielen dank. anja klaus

355)
E-Mail: truselotte at hotmail.de
--
Hallo,
ich bin auf der Suche nach eventuellen Bekannten oder noch Verwandten meiner Familie.
Mein Großvater heißt Gerhard Heckl und wurde 1930 in Türmitz (Aussig) geboren. Ich habe das große Glück, dass er noch lebt und stolze 81 Jahre alt ist,
meine Urgroßeltern hießen Lydia Heckl (geb. Hortig) und Alfred(ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube es, Josef könnte es auch sein) Heckl.
Mein Großvater sprach und spricht nie über diese Zeit, deswegen wissen meine Mutter und ich auch nicht wie mein Urgroßvater hieß.
Wahrscheinlich wurde er 1945 von den Russischen Soldaten festgenommen und ermordet.
Vielleicht weiß jemand von Ihnen etwas über meine Vorfahren und könnte mir dann per EMAIL schreiben. (SpainUndGermanSophia@web.de).
Vielen,vielen Dank.
Sophia Kersten.

354)
E-Mail: Ing.Lill at gmx.de
Homepage: http://www.Baustoffe-Lill.de
--
Bin Hobbysammler tschechischer Rundfunkgeräte und Magnetofone. In Usti n.l. wurdne bei der Firma Metra 2 Magnetofone hergestellt. Wenn jemand so eine Gerät besitzt, würde ich mich freuen, wenn ich es zumindestens für unser Radiomuseum fotografieren darf. Also bitte melden. ihc habe Tel 608284312 oder in Deutschland : 0049 3501 783610

353)
E-Mail: romy-waenke at gmx.de
--
Hallo, ich finde es toll, dass es diese Seite gibt, auf die ich bei meiner Ahnenforschung gestoßen bin. Ich suche die Namen meiner Urgroßeltern. Meine Großmutter Berta Köckert, geb. Thume (26.1.1895)stammte aus Großpriesen und war mit meinem Großvater Friedrich Köckert, geb.7.3.1894, gest.1945 in Großpriesen verheiratet. Nun suche ich die Namen der Eltern meines Großvaters. Kennt jemand noch weitere Verwandte aus der Köckert-Familie? Fast zeitgleich ist auch ein Wilhelm Köckert in Großpriesen gestorben, wie ich der Totenliste entnehmen konnte. Es wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte, denn meine Oma Berta und meine Mutter Annelies,geb.13.8.1930 leben leider nicht mehr. Sie sind mit der Vertreibung 1945/46 nach Thüringen gekommen. Meine Mutter hat in Großpriesen gegenüber dem Postamt in einer Villa im 1.Stock gewohnt. Vielen Dank Romy Wänke

352)
E-Mail: mathias-pittner at web.de
--
Hallo, ich suche Verwandte von mir des Namens PITTNER aus Aussig:
Familie Franz Pittner, wohnhaft gewesen Fleischerstraße 6;
Heinrich Pittner, Beamter, wohnhaft gewesen Resselstraße 49.
Kann mir jemand weiterhelfen?
Vielen Dank! Mathias Pittner

351)
E-Mail: uwe.schroeder-nb at t-online.de
--
Hallo, ich suche noch Verwandte bzw. Bekannte, die mir zu meinen Großeltern, Hilde und Franz Karger aus Aussig-Schreckenstein II, Sattelplatz Auskunft geben können. Sie haben eine Tochter, Ursula Karger geboren in Aussig, meine Mutter. Mein Opa war bei Schicht Schlosser/Schmied. 1945 kam er ins KZ Lerchenfeld auf Grund der Mitgliedschaft in der Partei. Nach dem Verlassen der Heimat haben/wurden sie in Neukalen, Mecklenburg angesiedelt. Mein Opa hatte noch Geschwister (Bruder), von denen ich nur weiß, das er Deutschland in Richtung Amerika verlassen hat.Mehr weiß ich leider nicht.Für die Hilfe meinen Dank im voraus. lG U.Schröder

350)
E-Mail: uwe.schroeder-nb at t-online.de
--
Hallo, ich suche noch Verwandte bzw. Bekannte, die mir zu meinen Großeltern, Hilde und Franz Karger aus Aussig-Schreckenstein II, Sattelplatz Auskunft geben können. Sie haben eine Tochter, Ursula Karger geb. 31.03. 1942 in Aussig. Meine Mutter. Mein Opa war bei Schicht Schlosser/Schmied. 1945 kam er ins KZ Lerchenfeld auf Grund der Mitgliedschaft in der Partei. Nach dem Verlassen der Heimat haben wurden sie in Neukalen, Mecklenburg angesiedelt. Mein Opa hatte noch Geschwister (Brüder), von denen ich nur weiß, das sie Deutschland in Richtung Amerika verlassen haben. Aber leider nicht wann.Für die Hilfe meinen Dank im voraus. lG U.Schröder

349)
E-Mail: dowidis at freenet.de
--
Euere Arbeit gefällt mir.
Wünsche allen weiteres Gelingen

348)
E-Mail: Magnuna50 at aol.com
--
Guten Morgen, meine Verwandten kommen aus Weißensulz, Kreis Bischofsteinitz. Meine Mutter hieß Herta Rebitzer, Tochter von Marie und Andreas Rebitzer. Geboren ist meine Mutter am 24.08.1926.
Oft hat meine Mutter "sudetendeutsche Küche" gekocht, unter Anderem auch Steckrüben und dazu "Roßknecht". Wer kennt das Rezept und kann es mir aufschreiben. Leider kann ich meine Mutter nicht mehr fragen.....
Vielen Dank und liebe Grüße
Christel

347)
E-Mail: christoph.schicke at freenet.de
--
Ich habe auch noch Photos von meinem Uropa und Opa als Lehrer in verschiedenen Orten Nordböhmens.
Bei meinem Uropa eher wenig, bei meinem Opa mehr, Nord- und West böhmen. Beide hiessen Oberlehrer Gustav Schicke

346)
E-Mail: christoph.schicke at freenet.de
--
Ich bin auf Ihren Seiten auf meinen Ururgroßvater gestoßen. Franz Böns, Abgeordneter des böhmischen Landtags und des Reichsrats
Ein Sohn von ihm starb während des ersten Krieges in Gefangenschaft in Serbien, Emil Böns.
Mein Großvater (ein Enkel von Franz Böns), zog als Lehrer an verschiedene Orte in Westböhmen.
In Oberneugrün gründete er eine Familie.

345)
E-Mail: nav-1 at web.de
--
Hallo!

Ich habe vor kurzem erst angefangen, die Geschichte meiner Familie zu erforschen.
Meine beiden Großväter kommen beide aus dem Raum Aussig, weswegen ich auch auf dieser Seite gelandet bin. Leider sind beide schon nicht mehr am Leben.
Meine beiden Großväter sind Herbert Marko (Aussig-Schreckenstein) und Heinz Plaschka (* Neštěmice ).
Es wäre schön, wenn ich feedback bekommen würde von Leuten, die mir vielleicht etwas zu diesen beiden Menschen sagen können bzw oder auch zu deren Geschwister und Familien.

Daniel Marko

344)
E-Mail: broch45 at gmx.de
--
Ich wünsche allen alles Gute und schönes neuen Jahr 2012. Ich bin froh, dass Heimatfrende gibts. Blanka-Percg
hta Roch

343)
E-Mail: wenzel600 at googlemail.com
--
ahnenforschung


Diese Seite wurde 961.484 mal aufgerufen, davon 28.255 mal in diesem Monat.

Seite: <  1 » 2 » 3 » 4 » 5 » 6 » 7 » 8 » 9 » 10  >  >>  von 15